Einmaliges Fotokunstprojekt widmet sich der Sterbe- und Bestattungskultur

Der Tod gehört in die Mitte der Gesellschaft

Auf den abendlichen Bildschirmen ist der Tod allgegenwärtig. Es wird gemordet, erschlagen und gestorben und für die Zuschauer ist das selbstverständlich. Gleichzeitig findet der Tod in Gesprächen oder persönlichen Auseinandersetzungen kaum statt und wird meist weggeschoben, bis das Thema unausweichlich ist. Meist dann wenn Verwandte sterben oder eine schwere Krankheit an einen Menschen heran tritt. Erst dann sind viele Menschen bereit, den Tatsachen ins Gesicht zu blicken.

Andere Kulturen haben einen viel offeneren und selbstverständlichen Umgang mit dem Tod. Der Tod wird dort sogar oft mit fröhlichen Festen, bunten Farben, Tanz und Gesang verbunden. Das Fotoprojekt ewigundendlich stellt Fragen an Sinn und Unsinn unserer christlich und atheistisch geprägte Sterbe- und Bestattungskultur.

Denn der Tod als solches ist nichts grausames oder schreckliches, das Sterben hingegen kann es sein. Doch Tod und Sterben sind zweierlei und sollten auch gesondert betrachtet werden.

Insgesamt 40 Motive entstehen in diesem Kunstprojekt und sollen dem Tod auf gewohnte und ungewohnte Art und Weise begegnen und ihm seinen Platz geben, den er verdient – in der Mitte des Lebens. Es soll eine Auseinandersetzung mit den Themen unserer irdischen Vergänglichkeit angeregt werden, denn nur die Konfrontation kann unsere Angst oder Ignoranz dem Tod gegenüber transformieren.

Eine Gesellschaft, die dem Tod auf natürliche und heitere Art und Weise begegnet, wird noch achtsamer und respektvoller mit dem Geschenk des Lebens umgehen.

Ron Kuhwede am Sarg sitzend
Ron Kuhwede am Sarg sitzend

Der Fotograf

Ron Kuhwede

Guten Tag, ich komme gleich zum Punkt, ich bin begeistert vom Tod und studiere diesen seit über 20 Jahren. Geweckt wurde mein Interesse im Jahr 2001, als ich das Buch »Traumfänger« von Marlo Morgan laß.

Dabei wurde mir klar, dass es verschiedene Arten gibt, mit dem Tod umzugehen. In vielen Kulturen ist der Tod zwar ein Abschied, doch gleichzeitig ein farbenfrohes Fest der Freude, der Tänze und Gesänge.

Ich trage mit diesem Projekt meinen kleinen Teil dazu bei, dass wir dem Tod wieder mit mehr Leichtigkeit und Zuversicht begegnen und Frieden mit ihm schließen. Er ist nicht das Ende, sondern ein Teil des ewigen Kreislaufes aus Werden, Wachsen und Vergehen.

» Meine Webseite

Sponsoren und Partner

So viel Geld ist schon drin

Durch ehrenhafte Unternehmerinnen und Unternehmer sind folgende Sponsoren-Gelder bereits erwirtschaftet. Hier sehen Sie, in welcher Finanzierungsphase sich das Projekt befindet.

Phase 1
Phase 2
Phase 3
10 Motive
25 Motive
40 Motive
10.000€
25.000€
40.000€
13.965€

Nutzen Sie das Projekt für Ihr Unternehmen

Sponsor werden

Wenn Sie beruflich etwas mit Bestattungen zu tun haben oder mit dem Thema sympathisieren, können Sie für eine begrenzte Zeit, Sponsor des Projektes werden. Gleich ob Sie Bestattungen anbieten, Grabpflege, Särge oder Urnen herstellen, Erinnerungsschmuck, Pietätartikel oder ein sonstiges Angebot für Verstorbene, Hinterbliebene oder die Bestattungsbranche, dann ist dieses Projekt für Sie gedacht.

Wie wäre es mit einer neuen und einzigartigen Möglichkeit, mit der Sie mit einer Einmalzahlung über Wochen, Monate und Jahre die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe erhalten?

In diesem fotografischen Kunstprojekt des Leipziger Fotografen Ron Kuhwede verschmilzt Kunst mit Geschäft und eröffnet Ihnen für eine kurze Zeit eine einmalige Möglichkeit, wie Sie mit dem Projekt und dessen Ergebnissen sich als innovatives und zeitgemäßes Unternehmen präsentieren können.

Es entstehen 40 einzigartige fotografische Kunstwerke, welche die Aufmerksam der ganzen Branche und zehntausender Menschen weltweit auf sich ziehen werden. Das Projekt mündet dann in einer großen Fotoausstellung, in zahlreichen Presseartikeln renommierter Magazine und Zeitschriften, im Fernsehen, Radio, den sozialen Medien und einem hochwertig produzierten Fotobuch.

Erfahren Sie mehr über Ihre Vorteile, wie Sie von dieser Aufmerksamkeit profitieren können und schauen Sie sich das Video von Ron Kuhwede an.

Der Künstler stellt das Projekt vor

Im Exposé lernen Sie die drei Projekt-Ziele kennen und Ihre Vorteile als Sponsor

Exposé herunterladen

Laden Sie das Projekt-Exposé herunter und erfahren Sie, wie Sie als Unternehmen mit diesem Projekt werben können.

Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie meine Datenschutzbestimmung.

Spenden von Privatpersonen

Sie sind eine Privatperson und finden das Projekt unterstützenswert?
Dann können Sie #ewigundendlich mit Ihrer Spende unterstützen.

Alle Rechte der Inhalte liegen bei den jeweiligen Autoren 2024 – ImpressumDatenschutz